Arno Stern

 

Wilkommen!

Arno Stern - eine kurze Biographie

Formulation - universelles Phänomen

der Malort

Ausdruckssemiologie - eine neue Wissenschaft

die dienende Rolle im Malort

Institut für die Erforschung der Ausdruckssemiologie

in Wüste und Urwald

noch in Verarbeitung !

Arno Stern hat veröffentlicht...

Ausbildung - Seminare mit Arno Stern

Kontakt - für weitere Fragen...

Académie du Jeudi - in französischer Sprache

Links -  empfohlene Sites

Kalender - News, Events usw.

Presse
 

 Offizielle Kriterienliste für Malorte

 

 

 

Die dienende Rolle im Malspiel

 

 

Die dienende Einstellung unterscheidet sich grundsätzlich von einer belehrenden Beziehung zum Kind: Der Dienende im Malort vermittelt kein Wissen. Aber die gründliche Kenntnis des Formulationsablaufes bestimmt seine Haltung: Das Wissen um das Allgemeingültige schützt vor der Versuchung einer Anteilnahme am Persönlichen, vor der Lust, die entstehende Spur zu beurteilen oder gar zu deuten. Es ist zur Ausübung dieses Berufes unentbehrlich; nicht aber eine eigene Erfahrung im Umgang mit Pinsel und Farbe. Hier entsteht ja nicht ein Verhältnis wie zwischen dem vorbildlichen Meister und dem unerfahrenen Lehrling.

 

Dienen heißt, in jedem Moment sich in die Lage aller versetzen, die hier spielen; dafür sorgen, daß sie durch nichts vom Wesentlichen abgelenkt werden; ihnen jede unnötige Mühe ersparen; sie vor jeder materiellen Besorgnis entlasten.

 

 

Das ungewöhnliche Bedientwerden beglückt jeden, es führt keineswegs zur Abhängigkeit. Es hat vielmehr zur Folge, daß das Geschehen im Malort zu einem wichtigen, schätzenswerten Ereignis wird.

 

Es braucht zur Ausübung dieser Rolle eine Wachsamkeit, die mit der eines Rennfahrers zu vergleichen ist. Wer diese Rolle spielen möchte, muß ein wahres berufliches Können erwerben. Ungefähr kann man sie nicht spielen. Die kleinste Vernachlässigung ist folgenschwer im Ablauf der Malstunde.

 

 

 

 

"Ich habe mir zur Aufgabe gemacht, das, was ich erfahren und erprobt habe, möglichst vielen Leuten beizubringen, denn ich weiß, wie wichtig das Geschehen im Malort ist. Es soll vielen Leuten vergönnt sein. Dazu müssen viele Orte eingerichtet werden von verantwortungsvollen Malspiel-Dienenden. Dieses Dienen ist - zum Unterschied von so vielen Beschäftigungen in unserer Gesellschaft - eine beglückende Tätigkeit, die nie zur Routine erschlafft."

Arno Stern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier klicken: zurück nach oben

 

 

 

 

Web site by A.S.de.Coeur, Paris       -      © 2/2000-2011